Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unsere Modellbahn

Grundsätzlich ist die Anlage heute inzwischen fertig - wobei: fertig wird solche Anlage nie. Aber der zur Verfügung stehende Raum ist ausgeschöpft, nachdem wir im letzten Jahr noch 2 m² "rauskitzeln" konnten. Dennoch bleibt noch viel zu tun. Es gibt immer noch Stellen, an denen es im Betrieb immer wieder hakt. Es gibt Stellen, an denen die Landschaftsgestaltung dringend einen Detaillierungsschub gebrauchen könnte. Es gibt immer noch Probleme mit dem Car-System und die Schmalspurbahn müsste grundlegend überholt werden, weil die eingebauten N-Weichen doch nicht gleichwertig zu Hoe sind. Außerdem fehlen noch weitgehend Signale und Bahnübergänge - das ist vor allem einen Kostenfrage.

 

Aber in jedem Jahr wird die Anlage perfekter, die Probleme reduzieren sich, was besonders augenfällig an unseren Besuchs-tagen wird.  Der Verkehr läuft dann recht zuverlässig und die Stimmung ist gut. Gerne kommt man im nächsten Jahr wieder. Und auch wenn es nicht mehr ein paar tausend Besucher sind wie einst im Schloss, so sind wir doch mit über 500 an einem solchen Wochenende ausgesprochen gut ausgelastet.

 

Interessierte Jungen gibt es auch weiterhin genug, nur Mädchen sind - wie in all den Jahren - leider Mangelware. Irgendwie wirkt das Thema Eisenbahn für sie so gar nicht verlockend. Dabei haben die wenigen, die zu uns gelangten, durchaus interessante Jobs gefunden. Kleine Figuren müssen bemalt und aufgestellt werden; ganze Geschichten kann man auf diese Weise mit etwas Geschick erzählen. Unser Sternenhimmel müsste dringend erweitert werden. Und ein bisschen weibliche Intuition käme der Landschaft sicherlich zu Gute, von der Technik gar nicht zu reden. Also Mädels, wo seid ihr?